Conversions durch Push-Benachrichtigungen

Conversion Rate steigern dank Push-Benachrichtigungen

Bei manchen Nutzern besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit für Conversions als bei anderen. Was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, genau diese User gezielt anzusprechen? Push-Benachrichtigungen machen genau das möglich. Wie das in der Praxis aussieht und warum Push-Nachrichten ideal dafür geeignet sind, Unternehmensziele zu erreichen, zeigt dieser Artikel. Der entscheidende Zeitpunkt für Push-Benachrichtigungen für mehr […]

Bei manchen Nutzern besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit für Conversions als bei anderen. Was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, genau diese User gezielt anzusprechen? Push-Benachrichtigungen machen genau das möglich. Wie das in der Praxis aussieht und warum Push-Nachrichten ideal dafür geeignet sind, Unternehmensziele zu erreichen, zeigt dieser Artikel.

Der entscheidende Zeitpunkt für Push-Benachrichtigungen für mehr Conversions

Wenn Sie Conversions durch Push-Benachrichtigungen steigern möchten, sollten Sie behutsam vorgehen. Der richtige Zeitpunkt ist für den Erfolg entscheidend. Das liegt daran, dass jeder User eine ganz individuelle User bzw. Customer Journey hat. Sprechen Sie einen Nutzer zu früh an, kann das Ihre Bemühungen zunichtemachen. Erfolgt eine Ansprache zu spät, ist der User vielleicht bereits zur Konkurrenz abgewandert.

Wann die richtige Zeit für gezielte App-Push-Benachrichtigungen gekommen ist, um die Conversion Rate zu steigern, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Am wichtigsten ist jedoch die Bereitschaft des Nutzers. Doch wie identifizieren Sie User mit einer gewissen Kaufbereitschaft? Wir stellen Ihnen 4 Indizien vor!

1. Häufige Besuche Ihrer App

Hält sich ein User häufig in Ihrer App auf und beschäftigt sich intensiv mit Ihrem Unternehmen oder Ihren Dienstleistungen? Dann kann der richtige Zeitpunkt gekommen sein, ihm ein entsprechendes Angebot via Push-Benachrichtigung zu unterbreiten. Doch was genau bedeutet „häufig“?

Dazu gibt es verschiedene Ansätze. Einer besagt, dass ein Nutzer, wenn sich dieser innerhalb eines Zeitraums von 7 Tagen mindestens einmal mit Ihrer App beschäftigt hat, potenziell eine Kaufabsicht hat. Generell macht es an dieser Stelle Sinn, das Nutzerverhalten Ihrer App-User zu analysieren. Wenn das Engagement hoch ist, kann eine gezielte Push-Benachrichtigung Conversions steigern.

Eine der besten Methoden ist, dem User das Gefühl zu geben, dass er für sein Engagement belohnt wird. Behandeln Sie Ihren Nutzer wie einen VIP – sei das in Form eines exklusiven Angebots oder eines Sneak Peaks auf ein neues Produkt.

Bei neuen Nutzern empfiehlt sich meist ein anderer Ansatz. Bevor Sie hier ein Upselling direkt nach der Installation der App anbieten, sollten Sie zunächst auf Ihre Push-Benachrichtigungen aufmerksam machen. Auf diese Weise können Sie Ihre User auf dem Laufenden halten und im späteren Verlauf individuelle Angebote unterbreiten.

2. Interesse an bestimmten Inhalten

Gibt es in Ihrer App einen Premium-Bereich mit gesperrten Funktionen, die hinter einer Bezahlschranke liegen? Bekundet ein User daran aktives Interesse – beispielsweise indem er die Inhalte anklickt und lange Zeit vor der Paywall verbringt, ehe er abspringt, ist das ein klares Zeichen für eine Kaufbereitschaft.

Wenn ein Nutzer lange zögert, bevor er in das höherwertige Erlebnis investiert, ist es an der Zeit, eine kleine Erinnerung via Push-Nachricht zu versenden. So können Sie die Kaufentscheidung für den User wieder präsent machen und ihm Ihre Leistung wieder ins Gedächtnis rufen.

Übrigens funktioniert das nicht nur bei Premium-Inhalten. Hält sich ein User lange auf Sonderangeboten auf oder reagiert besonders stark auf Push-Benachrichtigungen über bestimmte Vorteile, sind es genau diese Inhalte, auf die Sie vermehrt aufmerksam machen sollten. Damit lässt sich die Conversion Rate steigern.

3. Regelmäßige Nutzung der App / Erreichung von Meilensteinen

Je nachdem, um was für eine App es sich handelt, kann es sein, dass User gewisse Meilensteine erreichen. Wenn solche Erfolge erzielt wurden oder anderweitig gemessen werden kann, dass ein User besonders viel Engagement zeigt, können Sie mit gezielten Push-Benachrichtigungen die Conversion Rate steigern.

Animieren Sie Ihren User einfach zu In-App-Käufen oder Upgrades seines Abonnements. Die Wahrscheinlichkeit bei einer sehr frequenten Nutzung ist recht hoch. Für eine hohe Conversion sollte Ihr Angebot darauf ausgelegt sein, die individuelle Reise des Nutzers innerhalb der App voranzutreiben.

4. Interaktionen mit der Community

Wenn innerhalb Ihrer App soziale Komponenten wie Social Sharing oder Community-Funktionen genutzt werden, ist das ebenfalls ein klares Zeichen für eine gewisse Kaufbereitschaft. Wer Ihre Inhalte mit einem Like markiert, mit seinen Freunden teilt oder kommentiert, ist womöglich dazu bereit, weitere Inhalte zu beziehen.

Um die Conversion Rate zu steigern, sind Push-Benachrichtigungen geeignet, die User in Ihre sozialen Medien führen. Es macht Sinn, sich daran zu orientieren, wann der User innerhalb der Community am aktivsten ist, um ihm dann eine entsprechende Nachricht zukommen zu lassen.

Wichtig bei solchen Benachrichtigungen ist, nicht nur einen Verkauf anzubieten. Es ist ein Mehrwert gefordert, der darüber hinausgeht. Wir haben ein paar Beispiele für Sie zusammengetragen:

  • Zugang zu exklusiven Online-Gruppen
  • Spezielle Profilabzeichen
  • Anpassungs- und Individualisierungsmöglichkeiten des Profils
  • Bevorzugte Behandlung bei Events

Ein weiterer sinnvoller Anreiz ist hier auch das Angebot von Rabatten und anderen Belohnungen, wenn der User die App einem Familienmitglied oder Freund empfiehlt.

Worauf gilt es bei gezielten Push-Benachrichtigungen für mehr Conversions zu achten?

Wenn Sie gezielte Push-Benachrichtigungen versenden möchten, um die Conversion Rate zu steigern, sollten Sie Ihre Nutzer stets genau im Blick behalten. Die Auswertung von Nutzerdaten ist die Basis dafür, dass Ihre Benachrichtigungen erfolgreich sind.

Des Weiteren ist es wichtig, die Nachrichten auf die User zuzuschneiden. Mit CleverPush haben Sie die Möglichkeit, Ihren Usern stets die passende Push-Benachrichtigung zukommen zu lassen. So holen Sie Ihre Zielgruppe ideal ab!

Fazit: Push-Benachrichtigungen für mehr Conversions

Mit Push-Benachrichtigungen können Sie die Conversion Rate steigern. Dazu müssen Sie User genau dann abholen, wenn ein Kaufinteresse besteht. Unsere Tipps helfen Ihnen, zu erkennen, wann eine Kaufabsicht besteht und wann es sich demnach lohnt, Conversion-steigernde Push-Benachrichtigungen zu versenden.

Weitere Beiträge

Pinterest Business: Nutzen, Vorteile & erste Schritte für Unternehmen

Pinterest ist die Nummer 1 Plattform zum Entdecken von Ideen. Mit Pinterest Business können Unternehmen eine Reihe an Zielen erreichen. Warum Sie mit Pinterest beginnen sollten und welche Basics Sie für den Anfang benötigen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel Dieser Artikel ist der erste Teil einer dreiteiligen Serie. Wir beschäftigen uns mit dem Nutzen […]

Mobile App Trends 2024: Auf diesen Zug sollten Sie jetzt noch aufspringen!

Mobile Apps spielen im Marketing eine große Rolle. Schon die vergangenen Jahre haben gezeigt, wie sich damit eine ganzheitliche Omnichannel-Marketing-Strategie aufbauen lässt, die Unternehmen viele Vorteile bietet. Da das Mobile Marketing immer wieder neuen Herausforderungen entgegenblickt, müssen stetig neue Innovationen her. Dieser Artikel stellt die 4 Top-Mobile App Trends 2024 vor! Warum sind Mobile App […]

Omnichannel-Messaging – ein Muss für Unternehmen

Wie viele Kanäle nutzen Sie, um mit Ihren Nutzern zu interagieren? Während es früher ausgereicht hat, nur über ein bis zwei Kanäle erreichbar zu sein, steht heute das sogenannte Omnichannel-Messaging im Raum. Was man unter Omnichannel-Messaging versteht, wie es Unternehmen nützt und welche Tipps bei der Umsetzung helfen, erfahren Sie in diesem Artikel. Was ist […]

Jetzt unverbindlich testen

Unverbindliche Testphase, endet automatisch nach 30 Tagen