Das passiert mit inaktiven Abonnenten bei CleverPush

CleverPush hat es sich zur Kernaufgabe gemacht, alle Kunden dabei zu unterstützen, die bestmögliche Performance bei Push Nachrichten zu erzielen. Es fängt schon beim Opt-In an, bei der mit dem intelligenten Opt-In SplitTesting kinderleicht verschiedene Opt-In Designs in Bezug auf die Opt-In Rate verglichen werden können. Ebenfalls stellt CleverPush allen Kunden als einer der wenigen […]

CleverPush hat es sich zur Kernaufgabe gemacht, alle Kunden dabei zu unterstützen, die bestmögliche Performance bei Push Nachrichten zu erzielen.

Es fängt schon beim Opt-In an, bei der mit dem intelligenten Opt-In SplitTesting kinderleicht verschiedene Opt-In Designs in Bezug auf die Opt-In Rate verglichen werden können.

Ebenfalls stellt CleverPush allen Kunden als einer der wenigen Anbieter in diesem Segment eine neue Funktion zur Optimierung der Versand Performance zur Verfügung.

Es liegt in der Natur der Browser, dass Push Nachrichten nie immer 100% der Abonnenten erreichen. Das hat verschiedene Gründe. Manche Nutzer haben ihr Gerät möglicherweise ausgeschaltet oder gerade keinen Internet Empfang. Hier wird die Zustellung dann später gespeichert. Andere Abonnenten installieren z.B. den Browser neu, wechseln ihr Google Chrome Profil o.ä. Diese Abonnenten können nicht direkt von uns erkannt werden und gelten weiterhin als eingetragene Abonnenten.

Damit sich solche Nutzer sich nicht negativ auf deine Empfangsraten auswirken, zählt CleverPush alle inaktiven Abonnenten automatisch in den Statistiken nicht mehr mit. Wenn ein Abonnent wieder Nachrichten empfängt, wird dieser wieder als aktiv markiert.

Zusammengefasst haben unsere Kunden dadurch folgende Vorteile:

  • Konstant gute Empfangsraten
  • Du zahlst nur aktive Abonnenten
  • Alle Abonnenten werden weiterhin mit Nachrichten bespielt (auch inaktive)

Weitere Beiträge

Mit iOS Live Activities Loyalität der Nutzer erhöhen

Seit iOS 16 unterstützt Apples Betriebssystem die sogenannten „Live Activities“. Diese erscheinen als eine fixierte Nachricht auf dem Gerät.

WWDC 2022: Das Wichtigste im Überblick

Apples jährliche Entwicklerkonferenz, die Worldwide Developer Conference, stellt dieses Jahr ein neues Betriebssystem mit Software-Updates zu Website-PushBenachrichtigungen, neuen Funktionen des Sperrbildschirms und weiteren Änderungen vor, die im Herbst 2022 und im kommenden Jahr eingeführt werden sollen. Push-Benachrichtigungen in Safari Die erste Keynote der diesjährigen Worldwide Developer Conference (WWDC) bestätigt, dass Push-Nachrichten in Zukunft auf Safari […]

Coming soon: Web Push für iOS

Beim Thema Web Push auf iOS hat sich Apple bislang immer sehr bedeckt behalten. Nun gibt es aber einige neue Entwicklungen zu diesem Thema. Und zwar hat Apple in der neusten Beta von iOS 15.4 auch experimentellen Support für iOS Web Push hinzugefügt. Nach ersten Tests von uns scheint diese Funktion allerdings noch nicht ganz […]

Jetzt unverbindlich testen

Unverbindliche Testphase, endet automatisch nach 30 Tagen