Telegram-Bot-Erstellung – kurz erklärt

Telegram hat sich in den letzten Jahren zu einem großen Renner unter den Messengern gemausert. Ob nun privat oder in Gruppen, viele hunderttausende Nutzer nehmen den Dienst gern und oft in Anspruch. Abseits der Gruppen und Channels gibt auch noch Bots, eine Third-Party Application. Das ist natürlich ein Programm, das nicht von Telegram stammt. Bots […]

Telegram hat sich in den letzten Jahren zu einem großen Renner unter den Messengern gemausert. Ob nun privat oder in Gruppen, viele hunderttausende Nutzer nehmen den Dienst gern und oft in Anspruch. Abseits der Gruppen und Channels gibt auch noch Bots, eine Third-Party Application. Das ist natürlich ein Programm, das nicht von Telegram stammt.

Bots sind im Prinzip Nutzer-Accounts, welche nicht zu Menschen, sondern zu Programmen oder Robotern gehören. Diese Konten können per API/Schnittstelle angesprochen und wie jeder andere Account in Telegram genutzt werden. Dies eignet sich zum Beispiel gut für das Schustern eigener Clients, das Senden von Foto- oder Text-Dateien oder das Einbauen von Umfragen für Terminvereinbarungen.

Wenn Sie vertraut sind mit Modulen in Drupal oder Plugins in WordPress, dann haben Sie eine gute Vorstellung von einem Bot. Dem Bot können Nachrichten geschickt werden und der Bot kann in vielen Variationen darauf reagieren. Diese Nachrichten sind normalerweise Befehlen, die mit einem / beginnen, beispielsweise „/start“.

Einen Telegram-Bot zu kreieren ist viel leichter, als man denkt. Die einzige Voraussetzung ist ein Telegram-Account. Im Anschluss zeigen wir Ihnen den Vorgang Schritt für Schritt.

  1. Klicken Sie als erstes auf „Neuer Bot“ unten im Menü.
  2. Anschließend senden sie die Nachricht „/newbot“ an den BotFather.
  3. Der nächste Schritt ist, dem Bot einen Namen zu geben.
  4. Anschließend folgt die Bitte, dem Bot zusätzlich noch einen Benutzernamen zu geben. Darauf folgend erhalten Sie auch bereits den Token.
  5. Diesen Token können Sie nun an den BotFather senden. Ihr neuer Bot wird jetzt bei all Ihren Bots gelistet sein.
  6. Hier können Sie Ihren Bot auswählen und auf den Link klicken.
  7. Schließlich einfach nur bei Ihrem Bot „/start“ eingeben.
  8. Jetzt haben Sie Zugriff auf die Admin-Konsole, was Ihnen die Möglichkeit bietet, Ihrem Bot verschiedene Features hinzuzufügen.

Was wollen Sie mit ihrem Bot machen? Die Entscheidung liegt bei Ihnen. Besonders in den Bereichen Marketing, Sales und News sind Bots sehr interessant. Telegram bietet, gerade wenn man es mit anderen Messenger Plattformen vergleicht, eine offene und mächtige API Schnittstelle an – machen Sie davon Gebrauch!

Weitere Beiträge

Werbung in Corona-Zeiten: Was jetzt anders sein muss.

Wie viel die Pandemie verändert hat, lässt sich in einem Absatz kaum zusammenfassen. Was aber völlig klar ist: in Corona-Zeiten hat sich auch die Werbung, zum Teil radikal, verändert. Wahrnehmungen sind anders, sei es mit Blick auf die Werbebotschaft selbst, das Produkt, das Unternehmen und allgemein das (Brand-)Image. Was im Einzelnen hat sich geändert? Und […]

Abonnenten verloren? Diese 6 könnten die Gründe sein

Dass Abonnenten abwandern, ist erst einmal nichts Ungewöhnliches. Und nicht immer etwas, woran Sie als Versender (von Push Nachrichten) etwas hätten ändern können. Manchmal überlegt es sich ein User einfach anders. Oder er hat keine Verwendung mehr für Ihr Produkt oder den Service. Was aber tun, wenn die Abonnenten weiter und mitunter recht zügig ihr […]

Neuromarketing und wie Sie es für sich nutzen

Was gefällt dem Kunden? Warum kauft er? Was bringt ihn überhaupt dazu, sich für ein Produkt oder einen Brand zu entscheiden? Das Neuromarketing will darauf die Antwort haben. Und damit auch auf die Frage, was den Weg ins Gehirn des Kunden ebnet. Wir zeigen hier in Kürze, woraus sich das Neuromarketing genau speist. Und wie […]

Jetzt unverbindlich testen

Unverbindliche Testphase, endet automatisch nach 30 Tagen
Consent Management mit Real Cookie Banner