Web Push bei iOS – Wann ist es soweit?

Apple hat mit Safari auf macOS Geräten bereits in 2013 als erster Browser Push-Benachrichtigungen implementiert. Kurz darauf folgte Google in 2015 mit einer W3C-standardisierten Web Push Integration im Chrome Browser. Bereits hieran wird klar, dass Apple oft einen eigenen Weg geht. Die Frage, wann iOS nun als letzte Plattform auch endlich Support für Web Push […]

Apple hat mit Safari auf macOS Geräten bereits in 2013 als erster Browser Push-Benachrichtigungen implementiert. Kurz darauf folgte Google in 2015 mit einer W3C-standardisierten Web Push Integration im Chrome Browser. Bereits hieran wird klar, dass Apple oft einen eigenen Weg geht.

Die Frage, wann iOS nun als letzte Plattform auch endlich Support für Web Push Nachrichten schafft, beschäftigt uns schon seit Beginn von CleverPush. Bislang mussten wir unsere Kunden leider vertrösten, da Safari auf iOS mit einem nicht unbeachtlichen Marktanteil von weltweit ca. 25% leider keine Web-Push Notifications unterstützt. Doch das könnte sich bald ändern.

Eine genaue Vorhersage zu treffen ist natürlich nicht möglich, da Apple sich diesbezüglich sehr bedeckt hält.

Laut eines Bloomberg Artikels könnte Apple bereits mit iOS 14, welches voraussichtlich in ein paar Monaten erscheint, die Regelungen für Web-Browser Apps im App Store lockern. Bislang mussten diese im Hintergrund selbst die Schnittstellen des internen Safari Browser nutzen. Sollte Apple diese Lockerung in Betracht ziehen, hätten u.a. Chrome und Firefox auf iOS die Möglichkeit die komplett eigenen Browser-Engines zu verwenden und die bestehende Web-Push Technologie auch in den iOS-Apps auszurollen.

Um zu verhindern, dass aus diesem Grund viele User auf andere iOS Browser Apps switchen könnte Apple sich gezwungen fühlen, auch mit iOS Safari nachzuziehen und Web Push einzuführen.

Bereits in 2018 hat Apple übrigens auf Desktop Safari eingeführt, dass eine User-Interaktion notwendig ist um die Push Permission Abfrage zu zeigen. Apple kümmert sich also darum, die User Experience für Web Push zu optimieren. Das zeigt uns, dass Apple genau wie Google Web Push langfristig weiterentwickeln und als Feature im Browser behalten möchte.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation entwickelt. Wir können allerdings sicherstellen, dass wir bei CleverPush einer der ersten Push Provider sein werden, der iOS Web Push unterstützt, sobald dieses Feature seitens Apple implementiert wird.

Weitere Beiträge

AMP Stories in der Googlesuche

Seit Google im Jahr 2018 die AMP Stories etablierte, hat sich einiges verändert. Das Ziel war, News und Inhalte auf visuell ansprechende Weise zu präsentieren, um mehr Aufmerksamkeit für Publisher zu schaffen. Das Vorbild waren ganz klar dieselben Mittel, mit denen Social Media seit langer Zeit extrem erfolgreich ist. AMP Stories vermitteln Inhalte, indem Storytelling […]

So verdienen Sie Geld mit Ihrer Webseite

Eine Website in ein wertvolles Gut zu verwandeln, das passives Einkommen generiert, ist kein Mythos. Tatsächlich kann praktisch jeder seine Website mit ein wenig Glück und harter Arbeit in eine Geldmaschine verwandeln. Die Monetarisierung von Websites ist für Unternehmer ein wahr gewordener Traum. Es ermöglicht Ihnen, passives Einkommen zu verdienen, ohne zu viel Zeit und […]

Die beste Tageszeit zum Senden von Push-Benachrichtigungen

Zeit ist eine so wichtige Komponente im Marketing. Dennoch neigen wir dazu, die richtige Nachricht zur falschen Zeit zu erhalten. Dies frustriert nicht nur die Nutzer, sondern verringert auch die Wahrscheinlichkeit, einen Verkauf abzuschließen. Es geht immer darum, das Timing zu bestimmen. Sie müssen es richtig machen, um im Spiel zu bleiben. Lesen Sie weiter, […]

Jetzt unverbindlich testen

Unverbindliche Testphase, endet automatisch nach 30 Tagen
Consent Management mit Real Cookie Banner