Emojis in Push Nachrichten

Emojis in Push Nachrichten: 7 effiziente Möglichkeiten

Emojis in Push Nachrichten sollen Käufe generieren? Oh ja. Das sollen und das können sie. Denn eine Kaufentscheidung ist, so gern wir es glauben mögen, keine logische, sondern eine sehr emotionale Entscheidung. Und auf diese Entscheidung können sie auf sympathischste Weise Einfluss nehmen. Wir zeigen Ihnen hier, wie das mit Emojis in Push Nachrichten gelingt. […]

Emojis in Push Nachrichten sollen Käufe generieren? Oh ja. Das sollen und das können sie. Denn eine Kaufentscheidung ist, so gern wir es glauben mögen, keine logische, sondern eine sehr emotionale Entscheidung. Und auf diese Entscheidung können sie auf sympathischste Weise Einfluss nehmen. Wir zeigen Ihnen hier, wie das mit Emojis in Push Nachrichten gelingt.

Woher kommen Emojis eigentlich?

WhatsApp, facebook; sie sind überall normal geworden: die Emojis. Bereits 1998 erfand sie der damals 25jährige Japaner Shigetaka Kurita. Er arbeitete für einen Mobilfunkanbieter, dessen Zeichenbegrenzung er begegnen wollte. Das sollte nicht nur Zeichen sparen. Wegen ihrer Kürze lasen sich Nachrichten oft schroff. Dem halfen die Emojis ab.

Wussten Sie es?

Das Wort „Emoji“ klingt für uns an „Emotion“ angelehnt. Es ist aber ein japanisches Kunstwort, bestehend aus Bild („E“) und Buchstaben („Moji“).

Wie emotional kauft der Kunde also nun ein?

Einfach gesagt: sehr! Wenn auch seine Wahrnehmung eine andere ist. Selbst nach einem Lustkauf kann er die Anschaffung für sich völlig logisch begründen. Immerhin wurde jedes noch so kleine Detail überdacht und erst dann beschlossen, den Kauf zu tätigen.

Oder..?

Zwei Beispiele verdeutlichen, wir es wirklich aussieht:

  1. Der Zauber des Imagetransfers: Der Kunde sucht ein Funktionsshirt. Es steht das Modell eines bekannten Sportmarkenherstellers, ebenso das eines kaum bekannten Anbieters zur Wahl. Weder in Schnitt, Farbe, noch Qualität ist der Unterschied nennenswert. Nur in der Preisgestaltung.
    Es ist klar, was der Kunde wählt ..?
    Natürlich die prominente Marke. Ihre Testimonials allein sind (sportlich) sehr eindrucksvoll. Das Tragen dieses Brands macht besonders, rückt in die Nähe dieser Prominenten. Sie transferiert Leistungsfähigkeit weit über die der übrigen Breitensportler hinaus.
  2. Der Nimbus des Erfolges Mehrere Hersteller von Smartphones bedienen den Markt. Als High Involvement-Produkt ist dem Kunden bekannt: Zum Teil übertreffen die weniger bekannten Brands die Etablierten in der Qualität. Die Preisgestaltung ist aber gemäßigter.
    Nur logisch, dass …
    … sich die Begehrlichkeit auf das Smartphone richtet, dessen Besitz auch einen Lifestyle vermittelt. Den des Digital Natives. Des erfolgreichen, smarten und kompetenten, sich immer nah am Geschehen bewegenden Anwenders.

Wissenschaftlich erwiesen: Kaufen ist Gefühlssache

Bereits 2003 erbrachte der Neurowissenschaftler Professor Gerald Zaltman aus der Harvard Business School den Beweis: zu 95% sind Emotionen verantwortlich, wenn die Kaufentscheidung fällt. Die Logik setzt erst danach ein, um die Anschaffung auch rational zu rechtfertigen.

Emotionen spielen während des Shoppens also mehr als eine nur irgendwie wichtige Rolle. Als soziales Wesen wollen wir nun einmal auf andere wirken. Eindruck machen. Uns positiv hervor heben. Wer dieses Wünschen und Fühlen in seine Kommunikation aufnehmen kann, wird sicher seine Käufer generieren.
Entsprechend muss somit auch die Push Kampagne aufgesetzt sein.

7 Wege, Ihre Kunden durch Emojis in Push Nachrichten zu aktivieren

1. Der Kunde will etwas Besonderes – weil er es ist 👍

Der Kunde hat eingekauft, er fühlt sich gut. So soll es auch sein, so soll es bleiben.
Erinnern Sie den Kunden daran, dass er etwas Besonderes ist. Er hat sich etwas gegönnt und mit dem Kauf bei Ihnen eine hervorragende Wahl getroffen👌. Er hat sich angemessen belohnt. Sie werden ihn weiter als speziellen Kunden schätzen und ihn gern weiter unterstützen, seinen Alltag schöner zu machen🤩.

Mit Emojis in den Push Nachrichten an Neukunden oder -Abonnenten lässt sich außerdem ein besonderes Shoppingerlebnis in Aussicht stellen. Senden Sie eine Willkommensnachricht 👋😘, die neben dem persönlichen Gruß einen Link zu Ihren Bestsellern ⭐️🚀enthält.

Ideal: Neukundenrabatt oder Early Bird-Aktion🌞🐓

Sie gewähren einen hochexklusiven Preisnachlass, wie er nur wenigen eingeräumt wird🤫.

2. Bauen Sie Vertrauen auf🔐

Gerade in Zeiten verstärkten Online-Shoppings ist die Konkurrenz groß. Das gleiche Produkt ist bei mehreren Anbietern verfügbar.
Ihre wichtigste Währung ist daher Vertrauen. Investieren Sie z.B. in Testsiegel. Stellen Sie Testsiege in Ihren Push Nachrichten heraus 🏆 🥇.
Haben Sie starke Partner zu Affiliates? Deren guter Name transferiert Vertrauen auch zu Ihnen.

Nutzen Sie die Macht des Social Proof

Teilen Sie die Audience in Segmente auf. Nun können Sie Käufer gezielt in Ihre Unternehmenskommunikation einbeziehen. Bitten Sie via Push Nachricht um eine Rezension auf entsprechender Plattform ❓✏️. Diese Produktrezensionen gehen dann als Push-Nachricht in das Segment, aus dem noch nicht konvertiert wurde🔎🏅. Nutzen Sie den Social Proof, um zu überzeugen und zu aktivieren.

3.Geben Sie Bestätigung🤝

Ein Besucher sieht sich auf Ihrer Seite um, tut aber nichts weiter. Der Betrachter scheint unsicher, ob er tatsächlich brauchen kann, was er sieht. Bestätigen Sie diesem User, dass er aber zurecht Interesse hat.
Zeigen Sie ihm , wie angesehene Produkte sein Leben ergänzen. Verkaufen Sie z.B. hochwertige Küchengeräte? Wecken Sie doch ein Gefühl kulinarischer Leidenschaft 🔥🌶👌. Vielleicht möchte er diese angehängten Rezepte 👨‍🍳📖 einmal zuhause nachkochen😋🧄🥧?
Geben Sie emotional unterfütterte, lebensnahe Anwendungsbeispiele Ihres Produktes.

4. Emojis in Push Nachrichten erhöhen die Spannung⚡️

Shoppen ist die zivile Form des archaischen Jagens und Sammelns. Einen guten Deal möchte daher niemand verpassen🌠💣.
Bringen Sie also Spannung in Ihre Push Nachricht:

Begrenzte Stückzahl❌📢🔔

Jede Nachricht ist ein Update der aktuellen Verfügbarkeit. Entwickeln Sie hier das richtige Gespür für den Versendungsrhythmus. Mit angezeigter Abnahme des Vorrats nehmen idealerweise die Kaufentscheidungen zu.

Sale-Timer⌛️ ⏳🏁:

Gewähren Sie Rabatt auf bestimmte Produkte. Dieser läuft aber, zum Beispiel, innerhalb der nächsten 24 Stunden ab🧭.

5. Wecken Sie Neugierde🧐

Sie kennen sie etwa aus den Social-Media-Kanälen: Clickbaits. Eine Headline teasert den Leser. Mehr erfährt er aber nur bei Klick.
Mit Push Nachrichten lässt sich ganz genau derselbe Effekt erzielen. Geben Sie dort lediglich Details zu einem Angebot preis🤫😱. Allein die Neugier höht schon die CTOR👈🔍.

6. Ihr Kunde hatte Erfolg💪

Der Kunde hat sich erfolgreich eine tolle Anschaffung gesichert. Mit Emojis in Push Nachrichten honorieren Sie diesen Erfolg🎉. Der Kunde hat einen besonders guten Deal gemacht, einen beruflichen/wirtschaftlichen/sozialen Mehrwert erhalten, oder oder … 🤩👏👍🎈

Ihre Kunden bleiben so glücklich mit ihrem Entschluss, etwas bei Ihnen erstanden zu haben. Was wiederum dazu führt, dass sie gern zu Ihnen zurückkehren.

Stammkunde zu sein ist ein besonderer Erfolg

Ebay macht es vor: viele Transaktionen führen zu einem immer höheren Mitgliedsstatus. Versehen Sie Ihre Push Nachrichten mit Emojis, die den Empfänger als Stammkunden auszeichnen🌟😃👑✅. Upgraden Sie seinen Kundenaccount. Zeigen Sie, dass Sie seine Treue wahrnehmen. Er ist nicht quasi anonymer Teil des Nutzerpools. Er erfährt Ihre ganz besondere Wertschätzung (vgl. Punkt 1).

7.Verhalten Sie sich wie ein Freund🙏

Der Kunde soll bei Ihnen kaufen. Das weiß er natürlich. Dennoch schätzt er es hoch und honoriert es, wenn Sie ihm auf einer freundschaftlichen Ebene begegnen. Vermitteln Sie also, wie auch Ihren Freunden, das Gefühl, dass der Kunde auf Sie zählen kann👍🤝. Agieren Sie immer transparent, entgegenkommend, bieten sie gute Tipps an😉.

Auch für die Kontaktdichte gilt: halten Sie es so, wie mit Ihren Freunden. Senden Sie regelmäßig, nicht überbordend, wirklich relevante Updates📩. Sie zeigen so, dass Sie sich mit der Interessenslage des Kunden befassen. Sie suchen wie schätzen seine Sympathie.
Tun Sie einfach einmal etwas für ihn. Ein Kunde hat z.B. gerade eine Reise bei Ihnen gebucht. Versorgen Sie ihn mit regelmäßigen Updates❗️, die seinen Reiseplan 🏖 oder seine Flugzeiten 🛫 🛬 betreffen. Er muss diese sehr wichtigen Änderungen nicht selbst zusammensuchen – das haben Sie für ihn getan.
Der Kunde darf das Gefühl haben, dass Sie einen echten Mehrwert für ihn bereit halten. So, wie es eben auch seine Freunde tun.

Fazit

Es gibt sehr viele Wege, um Kunden mit Ihrem Unternehmen emotional positiv verknüpfen😊. Emojis in Push Nachrichten kitzeln das in der richtigen Weise. Setzen Sie sie mit Bedacht und dann umso erfolgreicher mit ihrer vollen Sympathiewirkung ein😀. Addieren Sie Kunden- und Serviceorientierung: und Sie sichern Sie sich zunehmend begeisterte (Stamm-)Kunden!

Weitere Beiträge

Das Internet in Zeiten von Corona – das hat sich geändert

Corona hat die Welt bereits verändert und wird das noch lange weiter tun. Gerade kann man sich kaum vorstellen, dass es in dieser Lage tatsächlich Gewinner geben kann. Aber es gibt sie, sogar sehr große: die Online-Dienste. Was sich geändert hat und welche Chancen darin für Sie stecken, gerade bei Anwendung von Push Nachrichten, erfahren […]

Push Retargeting – Personalisiertes Retargeting next Level

Dem Retargeting wird zu Recht große Bedeutung beigemessen, denn oft beginnt der User zwar eine Aktion – um dann wieder abzubrechen. Häufig genug liegt das nur an einer Ablenkung. oder daran, dass er mehr Zeit für seine endgültige Entscheidung braucht. Im Laufe des Tages gerät dann aber wieder in Vergessenheit, in den gestarteten Prozess zurückzukehren. […]

Push Nachrichten senden – aber wann?

Timing – Wichtigstes Element zum Senden von Push Nachrichten Mehr als die Hälfte aller Empfänger findet Push Nachrichten nutzlos. Hilft nicht, nervt, kann weg. Noch immer fast 40% der Audience nehmen sie gar nicht erst wirklich wahr. Push Nachrichten sind eine Art Hintergrundrauschen. Am Inhalt liegt es nicht. Der ist passgenau und würde so auch […]

Jetzt unverbindlich testen

Unverbindliche Testphase, endet automatisch nach 30 Tagen
Consent Management mit Real Cookie Banner