Wallet Pass Einrichtung

Ein Wallet Pass kann für verschiedenste Dinge genutzt werden, unter anderem eignet sich das Werkzeug super für Tickets, Treuekarten oder Gutscheine.

Weiterführende Infos zu den verschiedenen Möglichkeiten finden sich auch auf der Wallet-Infoseite von Apple.

So funktioniert die Einrichtung mit CleverPush:

 

Grundlegendes Setup

  1. Neue Plattform „Wallet Push“ anlegen, falls noch nicht geschehen
  2. In der Plattform einen neuen Wallet Pass mit einem beliebigen Namen erstellen
  3. Das gewählte Template verändert das Erscheinungsbild des Passes und die angezeigten Felder auf dem Endgerät. Je nach gewähltem Template erscheint rechts unterhalb der Vorschau auch eine Dokumentation der verfügbaren Felder. Teilweise werden bspw. auch Barcodes unterstützt.
  4. Der Pass Type Identifier kann frei gewählt werden, sofern er bei Apple noch nicht registriert wurde. In der Regel wird hier das umgedrehte Domain-Schema verwendet, das wäre dann bspw „pass.com.cleverpush.demo“.
  5. Der gewählte Pass Type Identifier muss nun im Apple Entwicklerportal registriert werden. Hierfür ist ein Apple Developer Account (Kosten: 99$/Jahr) notwendig. Im Entwicklerportal kann der Pass unter „Certificates, Identifiers & Profiles“ -> Identifiers -> Pass Type IDs (rechts auswählen) registriert werden.
  6. Nun muss noch das Zertifikat für den Pass generiert werden. Dies passiert ebenfalls im Apple Entwicklerportal unter „Certificates, Identifiers & Profiles“ -> Certificates. Hier ein neues Zertifikat mit dem Typ „Pass Type ID Certificate“ anlegen und den zuvor erstellten Pass Type Identifier auswählen.
    1. Im Erstellprozess des Zeritifikats muss ein „Certificate Signing Request“ als CSR-Datei hochgeladen werden. Diese Datei kann auf einem Mac über die App „Schlüsselbundverwaltung“ erstellt werden.
    2. Im Menü der Schlüsselbundverwaltung über „Zertifikatsassistent“ -> „Zertifikat von Zertifizierungsinstanz anfordern…“ wählen.
    3. Bei den Zertifikatsinformationen einen beliebigen Namen und eine beliebige E-Mail sowie die Option „Auf der Festplatte sichern“ auswählen.
    4. Die nun generierte CSR-Datei bei Apple in der Zertifikatsgenerierung hochladen und anschließend die CER-Datei herunterladen und öffnen.
    5. In der Schlüsselbundverwaltung sicher gehen, dass links der Standardschlüsselbund „Anmeldung“ und oben mittig der Reiter „Meine Zertifikate“ aktiv ist.

    6. In der Suche rechts die zuvor festgelegte Pass Type ID engeben. Es sollte nun das Zertifikat erscheinen mit einer Möglichkeit dieses links auszuklappen. Das bitte tun und dann das Zertifikat und den darunterliegenden Schlüssel markieren (Shift-Taste am Mac halten und beide anklicken).
    7. Auf die markierten Einträge rechts-klicken und auf „2 Objekte exportieren..“ klicken. Das Zertifikat und den privaten Schlüssel dann als P12-Datei abspeichern.
    8. Wichtig: Beim Speichern wird zwei mal nach einem Passwort gefragt. Im ersten Schritt soll für die Datei selbst ein Passwort festgelegt werden. Dieses muss leer gelassen werden.
    9. Im zweiten Schritt muss das Passwort für den angemeldeten Mac-Benutzer eingegeben werden.
  7. Die fertige P12-Datei kann nun in den Pass Einstellungen ausgewählt und durch einen Klick auf „Speichern“ hochgeladen werden.
  8. Die Team ID kann im Apple Entwicklerportal rechts oben direkt neben dem Firmennamen eingesehen werden.

 

Design

Für das Design sollten alle der folgenden Felder festgelegt werden:

  • Hintergrundfarbe:
    Der Hintergrund des Passes
  • Hintergrundbild:
    Der Hintergrund des Passes.
  • Strip Image (nur bei Boarding Pass, Coupon, Event Ticket & Store Card):
    Erscheint oben unterhalb des Logos und hinter dem „Primary Content“ Bereich.
  • Textfarbe & Labelfarbe:
    Farben für Texte und Beschreibungstexte auf dem Pass.

 

Header

Für den Header sollten alle der folgenden Felder festgelegt werden:

  • Logo Bild:
    Logo im Format 160×50
  • Logo Text:
    Text der optional neben dem Logo erscheint

 

Felder

Für alle der folgenden Bereiche können optional sogenannte Felder im Pass eingefügt werden. Diese Felder enthalten dann Texte.

  • Header:
    Kopfzeile
  • Primary Content:
    Unterhalb der Kopfzeile
  • Secondary Content:
    Unterhalb des Primary Contents.
  • Auxiliary Content:
    Unterhalb des Primary Contents.
  • Footer Content
    Fußzeile
  • Back Content:
    Rückseite

Jedes Feld besteht aus folgenden Einstellungen:

  • Label:
    Beschreibungstext
  • Key:
    Interner Identifikator des Felds, bekommt ein Nutzer nicht zu Gesicht
  • Change Message:
    Wird der Pass geändert, erhält der Nutzer eine Push-Nachricht mit der Change Message. Innerhalb der Push-Nachricht können die zwei Zeichen „%@“ für den geänderten Wert hinterlegt werden. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.
    Wichtig: Es sollte immer nur ein Feld im gesamten Pass mit definierter Change Message vorhanden sein.

 

Push & Dynamische Platzhalter

Damit der Pass nicht statisch sondern dynamische Inhalte annehmen kann bieten wir einige Platzhalter an. Diese Platzhalter nehmen immer automatisch den Wert eines bestimmten Feldes der zuletzt versendeten Push-Nachricht an den Wallet Pass User an.

Folgende Platzhalter stehen zur Verfügung:

  • {notification.title}
    Der Titel der zuletzt versendeten Nachricht
  • {notification.text}
    Der Text der zuletzt versendeten Nachricht
  • {notification.mediaUrl}
    Das Bild der zuletzt versendeten Nachricht (kann auch in allen Bildern verwendet werden über „Galerie öffnen“. Hier den Platzhalter einfach im URL-Feld einfügen.
  • {notification.url}
    Die URL der zuletzt versendeten Nachricht. Ist nur im Bereich „Back Content“ klickbar.
  • {attribute_id}
    Alle Attribute eines Kanals können auch im Wallet Pass genutzt werden. Dazu einfach die Attribut-ID in geschweiften Klammern nutzen. Attribute können pro Abonnement individuell zugewiesen werden (bspw. Vorname, User-ID, …).

Damit die Push-Nachricht am Gerät mit dem korrekten Inhalt angezeigt wird, sollte bei einem Feld (bspw. das mit dem notification.title oder notification.text Platzhalter) die Change Message auf den Wert „%@“ gesetzt werden.

 

Generierung von Abonnements

Folgende 2 Möglichkeiten stehen zur Verfügung um neue Abonnements zu sammeln.

  1. Als Alternative zum Web Push für iOS Geräte:
    Sobald Wallet Push als Plattform in einem Kanal eingerichtet wird, bei dem auch Web Push aktiv ist, erhalten iOS Geräte automatisch eine Opt-In Abfrage. Nach dem Akzeptieren dieser erscheint nicht wie gewohnt das Web Push Opt-In sondern der Wallet Pass wird angezeigt.
    Die Opt-In Texte können abweichend vom Web Push gestaltet werden, indem in Opt-In Filter in den Web Push Einstellungen beim Bereich „Opt-In“ angelegt wird. Als Filter-Typ kann „User Agent RegEx“ gewählt werden und als Wert „iPhone|iPad|iPod“. Dieser Filter kann dann einfach bearbeitet werden und überschreibt für alle iOS-Geräte alle geänderten Einstellungen.
  2. Als personalisierter Pass:
    Über die Methode „CleverPush.generateWalletPass(walletPassId, options, callback)“ unseres CleverPush Javascript SDKs (Voraussetzung: Web Push Plattform) können individuelle Wallet Pass Abonnements generiert werden.
    Argumente:
    walletPassId: Die Wallet Pass ID, kann aus dem letzten Teil der URL auf der Pass-Bearbeiten Seite entnommen werden
    options: Hier können optional Attribute für das neue Abonnement festgelegt werden
    callback: Im Callback der Methode wird dann die URL zum Download des individualisierten Passes ausgegeben.

Jetzt unverbindlich testen

Unverbindliche Testphase, endet automatisch nach 30 Tagen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner